Loading

Anna Magdalena Kokits – Klavier

annamagdalena_kokits
 
 

Anna Magdalena Kokits wurde 1988 in Wien geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von vier Jahren, für mehrere Jahre nahm sie auch Violinunterricht. Ab dem Jahr 2000 war sie Studentin von Alejandro Geberovich, bei dem sie 2013 ihr Studium an der Konservatorium Wien Privatuniversität mit Auszeichnung abschloss. Sie ist mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe. Erst kürzlich gewann sie den 2. Preis beim Johannes-Brahms-Wettbewerb in Pörtschach. Ihr Debüt mit Orchester gab Anna Magdalena 2005 mit dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich in Wien. Sie gibt regelmäßig Klavier- und Kammermusikabende im In- und Ausland und ist Gast bei Festivals wie dem Internationalen Brahmsfest Mürzzuschlag, dem Klavierfrühling Deutschlandsberg, dem Festival ‚Nei Suoni dei Luoghi‘ in Italien, dem Euregio Musikfestival, dem Musikfest Schloss Weinzierl, dem Musikalischen Sommer in Ostfriesland sowie dem ‚Music in Rhodes‘ Festival auf Rhodos. 2009 gab Anna Magdalena im Rahmen der Reihe ‚Musica Juventutis‘ ihr Debüt im Wiener Konzerthaus. Zu ihren Kammermusikpartnern zählen u.a. Eduard Brunner, Dimitri Ashkenazy, Chen Halevi, Lars Wouters van den Oudenweijer, Herbert Kefer (Artis Quartett) und das Bennewitz Quartett. Seit dem Jahr 2007 spielt sie im Duo mit Alexander Gebert, dem langjährigen Cellisten des Altenberg Trios. Das Duo konzertiert seit seiner Gründung regelmäßig im Musikverein Wien sowie in vielen Ländern Europas. Die erste gemeinsame CD erscheint 2014 beim Label Gramola mit Sonaten österreichischer Komponisten, die zwischen 1938 und 1945 der Verfolgung durch das NS-Regime ausgesetzt waren und/oder zur Emigration gezwungen waren: Hans Gál, Karl Weigl, Ernst Toch und Erich Zeisl. Anna Magdalena trat im Rahmen des Festivals Rising Stars in Kremlin mit den Moskauer Virtuosen unter Vladimir Spivakov in Moskau auf. Neben dem Standardrepertoire widmet sich die Pianistin mit besonderem Interesse auch weniger bekannten und vergessenen Werken. So sind für 2015 die Ersteinspielung des Gesamtwerks für Klavier von Ernst Toch sowie eine CD mit Kammermusik von Mieczysław Weinberg geplant. Anna Magdalena engagiert sich sehr für zeitgenössische Musik und arbeitet eng mit den Komponisten Richard Dünser, Helmut Schmidinger, Tomasz Skweres, Akos Banlaky, Christoph Renhart und Lukas Haselböck zusammen. Konzertengagements führen sie in diesem Jahr nach Deutschland, Italien, Polen, Korea und Finnland.