Loading

Gundula Leitner – Cello

gundula
 
 

1989 in Linz geboren, erhielt Gundula Leitner bereits in jungen Jahren Violoncello- Unterricht. Sie studierte am Mozarteum in Salzburg bei Enrico Bronzi und Clemens Hagen, wo sie ihr Masterstudium mit Auszeichnung abschloss. Weitere musikalische Eindrücke erhielt sie durch Unterricht bei Igor Ozim, Reinhard Goebel und Pavel Gililov. Nach Abschluss des Studiums ging sie an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und studierte postgraduiert Kammermusik, wo sie auch ihre Partner für das Streichquartett Goldegg traf, dessen Cellistin sie jetzt ist. Außerdem besuchte sie Meisterkurse bei Wolfgang Boettcher, Maria Kliegel und Heinrich Schiff. Gundula ist Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe wie z.B.: 1. Preis und Sonderpreis bei ‚Prima la Musica’, 3.Preis beim ‚Internationalen Cellowettbewerb Liezen’, 3. Preis und Sonderpreis beim internationalen ‚Alpen Adria Wettbewerb Gorizia‘ u.a. Zu ihren Kammermusikpartnern zählen bisher u.a. Martin Grubinger, Sophie Pacini, Fazil Say, Roberto Gonzalez, Sarah Christian, Liv & Marian Migdal und Barbara Bonney. Ihre Konzerttätigkeit führte sie durch ganz Europa und zu bekannten Festivals und Konzertsälen wie dem Edinburgh Festival, den Festwochen Gmunden, dem Bergerac Festival sowie in den Musikverein Wien, das Brucknerhaus Linz und den Großer Saal der internationalen Stiftung Mozarteum. Solokonzerte spielte Gundula mit dem Tonkünstlerorchester Wien, dem Inn-Salzach-Euregio Jugendorchester, dem Sinfonieorchester der Universität Mozarteum und dem Universitätsorchester Bochum. 2014/2015 war sie Akademistin der Komischen Oper Berlin. Seit 2015 ist sie Substitutin der Wiener Philharmoniker.